Kyburg-Loge Nr. 14 Winterthur

Ex-Botschafter Dr. Christian Blickenstorfer zum Thema "Brennpunkt Nahost – erleben wir den 30-jährigen Krieg des 21. Jahrhunderts?"

12. April 2018 - 19.15 - Odd Fellows Haus, St.-Georgen-Strasse 54, Winterthur
Christian Blickenstorfer

Am 12. April öffnete die Kyburg-Loge wieder einmal für Gäste ihre Türen. Dabei wurden ihnen die Ziele und die Werte des Odd Fellows Ordens vorgestellt, aber auch ein ganz praktischer Einblick in unser Logenleben gegeben. Im Mittelpunkt des Abends stand dabei das Referat des ehemaligen Botschafters Dr. Christian Blickenstorfer mit dem Titel "Brennpunkt Nahost – erleben wir den 30-jährigen Krieg des 21. Jahrhunderts?". Dieses brandaktuelle Thema lockte viele Interessierte an, die ihr Kommen nicht zu bereuen hatten. Denn der Referent schöpfte aus dem Vollen seiner reichhaltigen Erfahrung als früherer Botschafter sowohl im Königreich Saudi-Arabien als auch im Iran. Zudem bekleidete der von 2001 bis 2006 den Posten des Botschafters der Eidgenossenschaft in den USA, und von 2006 bis 2010 hatte der Leitung der Schweizer Botschaft in Berlin inne. In freier Rede und sehr gut verständlich gab er einen treffenden Überblick über die historischen Ereignisse in der Region seit dem Ende des Ersten Weltkrieges. Es gelang ihm so, ein besseres Verständnis für die geschichtlichen Wurzeln der heutigen Probleme zu schaffen und die aktuellen Entwicklungen in den Kontext zu stellen. Mit deutlichen Aussagen kommentierte er die jetzige Situation in Syrien, Saudi-Arabien und Iran. Er verhehlte nicht, dass sein Ausblick für die Region von einem beträchtlichen Pessimismus geprägt ist.

Das packende Referat verfehlte seine Wirkung bei den Zuhörern nicht. Beim anschliessenden Abendessen wurde in geselliger Runde rege über die Aussagen des Vortrages diskutiert. Und in der Diskussionsrunde wurde aktiv von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Fragen an den Referenten zu stellen und noch mehr prägnante Gedanken von ihm zu hören. Herr Blickenstorfer hielt sich erfreulicherweise auch hier nicht zurück und rundete seine Ausführungen mit weiteren vertiefenden Überlegungen ab.

Den Gästen konnte so auf ganz praktische Weise gezeigt werden, wie wir in der Kyburg-Loge gehaltvolle Themen und spannende Gespräche mit Geselligkeit und der Pflege von Freundschaften kombinieren. Besonders sympathisch war an diesem Abend auch, dass einige Gäste und Mitglieder von ihren Partnerinnen begleitet wurden und somit auch diese einen vertieften Einblick in den kurzweiligen Ablauf eines Logenabends erhielten.